shadow

News St. Gallen

Zum Gedenken Walter Wehinger

Tief betroffen müssen wir leider Abschied von unserem Aktivmitglied Walter Wehinger nehmen. Am 2. Juli 2020 ist Walter mit 65 Jahren von uns gegangen. Im Jahr 1985 ist er zu uns in Französisch-Widder Kaninchen Klub Gruppe St. Gallen eingetreten. Er war immer mit viel Engagement, Treue und Liebe dabei. Hat den Klub in sehr vielen diversen Tätigkeiten kraftvoll unterstützt. Als Aktuar hat er über lange Jahre sein Amt immer pflichtbewusst ausgeführt. Seit 2011 war er eidgenössischer Veteran. Seine Kaninchen (Farbenschlag Blau) hat er mit sehr viel Liebe gezüchtet. In seinen letzten Lebensjahren befanden sich keine Kaninchen mehr in seinem Stall, war jedoch immer voll motiviert im Klub dabei.

Wir werden die ruhige, dankbare, positive und freundschaftliche Art von Walter Wehinger sehr vermissen. Unser herzliches Beileid gilt seiner Familie und Freunden. Wir wünschen ihnen viel Kraft.

Mit kameradschaftlichen Grüssen

Hansruedi Messmer

Präsident Gruppe St. Gallen

 

Hauptversammlung 2020

Aufgrund der momentanen Situation in der Schweiz, wird die Hauptversammlung vom Freitag 20. März welche im Restaurant Löwen in 9463 Oberriet statt gefunden hätte auf zur Zeit unbestimmte Zeit verschoben. Ihr könnt bereits jetzt im Anhang die Rangliste von der internen Klubkonkurrenz begutachten.

Herzliche Gratulation an unseren Jungzüchter Jonas Hebeisen. Er konnte mit seiner Kollektion sowie mit seinem Rammler den internen Super-Cup in unserer Gruppe gewinnen.

Schweizermeister in Gais 2019

An der Ausstellung in Gais erzielten 3 Mitglieder von unserer Gruppe St.Gallen den Meistertitel.


- Andi Lutz            Schweizermeister FW Kaninchen Stamm Farbenschlag Grau und Rassesiegerin Farbenschlag Grau
- Jonas Hebeisen   Schweizermeister FW Kaninchen Jungzüchter Kollektion Farbenschlag Grau
- Marlis Brunner     Schweizermeister FW Kaninchen Stamm Farbenschlag Madagaskar

Herzliche Gratulation an die Sieger.


Hauptversammlung 2019

Wie jedes Jahr, hat auch dieses Jahr unsere Hauptversammlung unter der Leitung von Hansruedi Messmer in Oberriet stattgefunden. Eine kleinere Anzahl von interessierten Züchtern trafen sich um 20.00 Uhr im Löwen. Mit pünktlichem Start berichtete unser Präsident über das vergangene Jahr sowohl auch über die Zukunft mit der CH-Klubausstellung in Gais, wo wir tatkräftig mithelfen werden. Auch das Traktandum Mutation war stets erfreulich, unsere Gruppe kann ein Neumitglied und ein neues Jungzüchtermitglied willkommen heissen. Das Spannendste kam am Schluss von der Versammlung mit der Gruppenkonkurrenz. Auch dieses Jahr holte sich Marlies Brunner den Stämme Sieger innerhalb der Gruppe mit Madagaskar und einem sehr guten Schnitt von 96.5. Bei den Kollektionen durfte unser Präsident den Wanderpreis entgegennehmen mit Grau und einem hervorragenden Schnitt von 96.5. Da unsere Gruppe jeweils auch zusätzlich noch eine Rammlerschau besucht wird beim Supercup noch der Rammler dazugezählt zum Stamm oder Kollektion, der bessere Schnitt gewinnt. Das zu vergebende «Goldvreneli» wurde an Hansruedi Messmer überreicht neben dem hervorragenden Ergebnis von der Kollektion, präsentierte er an der Rammlerschau ein 97 punktiertes Tier. Herzliche Gratulation zu den tollen Ergebnissen sowie auch allen anderen, die es den Sieger nicht ganz einfach machten, es waren sehr gute Konkurrenzergebnisse vorhanden.


Gruppenkonkurrenz 18/19

Rangliste Gruppenkonkurrenz (107,5 KiB)

Züchterbesuch mit Gruppe Bern 2018

Der diesjährige Züchterbesuch der Gruppe St. Gallen stand ganz im Zeichen von unseren Kaninchen. Wir durften auch eine schöne Gruppe Züchter der Gruppe Bern als Gäste empfangen. Es ist uns wichtig die Kameradschaft auch über die Kantonsgrenzen hinaus zu pflegen. Denn nur wenn wir alle an einem Stick ziehen, können wir hoffnungsvoll in die Zukunft schauen.

Als erstes führte es uns zu unserem sehr aktiven Mitglied Walter Gross nach Affeltrangen. Die Herbstversammlung wurde schnell und konstruktiv durch unseren Präsidenten Hansruedi Messmer abgehalten. Im Anschluss wurde die sensationelle Anlage, wie auch die wunderbaren Franzosen von Walter begutachtet. Manch ein hoffnungsvolles Tier wurde gesichtet.

Anschliessend an die Führung durch seinen Eulenpark, durften wir ein super Brunch geniessen. Herzlichen Dank an Walter und seiner Frau für die super Bewirtung.

Der nächste Zwischenhalt machten wir bei Werner und Marlies Brunner in Oberuzwil. Manch ein schöner madagaskarfarbige Franzose stand auf dem Tisch. Es ist sehr schön zu sehen wie sich die beiden intensiv mit den Kaninchen auseinandersetzen. Auch der Umgang von Mensch zu Tier ist sehr vorbildlich. Auch Ihnen gehört ein grosser Dank für die Gastfreundschaft. Herzlichen Dank.

Als letzte Station besuchte wir die Familie Rust in Krummenau. In ihrer Anlage konnte man über verschiedene Kaninchenrassen auch Geflügel und Ziergeflügel begutachten. Leider spielte das Wetter nicht mit, und man konnte die Bergkulisse nicht bestaunen. Dennoch war das schlechte Wetter spätestens beim Mittagessen vergessen. Ein sensationelles kleineres «Metzgerbuffet» mundete den sichtlich gut gelaunten Züchtern voll und ganz. Ein herzliches Dankeschön an die Familie Rust für die Gastfreundschaft.

Leider finden auch solche Tage ihr Ende, und alle Züchter traten mit vollem Bauch und hoffentlich guten Erinnerungen an diesen Tag, den Heimweg an.


Impfpflicht für Kaninchen an allen Kleintierausstellungen in der Schweiz

Der Vorstand von Rassekaninchen Schweiz hat beschlossen die Impflicht für alle Kleintierausstellungen mit Kaninchen einzuführen. Der Impfstoff muss auch entsprechend produziert werden, mit grösserer Nachfrage steigt die Lieferfrist.

Die Impfung erfolgt über den Tierarzt. Die Kosten sind zwischen 5-7 Franken pro Tier. Sie müssen mindestens 7 Tage vor der Ausstellung geimpft werden.


Mutationsblatt für unsere neuen Mitglieder

Mutationsblatt Gruppe St.Gallen.doc (41,0 KiB)

shadow